2019 – Bezirkslager

Erschienen am 28. Mai 2019 in Pfingstlager

„Asterix und Obelix erobern den Niederrhein!“ Unter diesem Motto fand das diesjährige Pfingstlager in Geldern statt. Auf ging es mit dem Rad zum Hof von Bauer Maas, um gemeinsam mit
ca. 200 anderen Pfadfindern aus dem Bezirk Niederrhein-Süd zu zelten und
viele kleine Abenteuer mit Asterix und Obelix zu erleben, denn Miraculix wurde von den fiesen Römern gefangen genommen und musste natürlich irgendwie wieder befreit werden. Die Stufen bereisten ferne Länder, um alle Zutaten für einen neuen Zaubertrank
zu bekommen, sich zu stärken und eine Chance gegen die Römer zu haben. So kamen die Wölflinge nach Amerika, wo sie goldgelbe Zitronen
bekamen. Die Juffis reisten nach Griechenland, um dort den Nektar der Äpfel aus dem Garten der Götter zu erhalten.

Die Blüten eines Hibiskusstrauches … also den Tee … brachten die Pfadis
aus Britannien mit und die Rover den Nektar einer Melone aus Ägypten. So
verbrachten die Kinder und Jugendlichen den Samstag mit dem Programm der einzelnen Stufen, lernten sich untereinander kennen, spielten,
trugen Wettkämpfe aus, lösten gemeinsam Aufgaben und Vieles mehr. Am
Sonntag begann der Tag mit einer tollen und besinnlichen Messe. Dann konnte der Zaubertrank gebraut werden und die Kinder und Jugendlichen
zogen in wild durcheinander gewürfelten Gruppen über den Platz, um an 19 Stationen Aufgaben zu lösen und Miraculix ein Stück näher zu kommen. Schließlich schafften sie es, die Höhle der Bestie zu überstehen, die Insel der Freude zu verlassen, den ägyptischen
Zauberer zu überlisten, die Ebene der Toten zu überqueren, den Abgrund mit den Krokodilen zu überwinden und
Vieles mehr. Miraculix konnte befreit werden und
die Gallier feierten ihr gewohnt fröhliches Fest mit Lagerfeuer und Wildschwein. Ja! Sie haben richtig gelesen. Am Sonntagabend gab es zum Grillen neben vielen anderen Leckereien ein
frisch gegrilltes Spanferkel. Ein gebührendes Festmahl für ein tolles Wochenende, was damit aber noch lange nicht zu Ende war. Denn nach einer ausgiebigen Mahlzeit ging die Party erst richtig los. Es spielten zwei Bands live. Darunter die Alpha Stripes, die Band
zweier Rover. Zum Schluss begleitete uns ein DJ bis tief in die Nacht und
heizte die Stimmung noch einmal so richtig auf.
Am Montag war dann leider alles schon vorbei und der Abbau und die Rückfahrt bestimmten das Geschehen. Wir hatten eine Menge Spaß und ein wirklich tolles Wochenende. Freundschaften über die Stammesgrenzen
hinaus konnten geknüpft werden und die Kooperation unter den Stämmen
durch die Programm- und Logistikteams wurden gestärkt. Wir hoffen
auf eine Wiederholung.

Hochgeladen von Katharina Nowak

Comments are closed.